Smith Falls – Valentine – Nebraska – USA – Erde – Welt

Gestern nachmittag sind wie nach Valentine gefahren, Recycling-Müll entsorgen und anschließend in den Smith Falls State Park. Dort ist der höchste Wasserfall von Nebraska. So richtig hoch fand ich ihn jetzt aber garnicht. Leider sind meine Gastfamilienmitglieder nicht so die Wasserplantscher. Sonst hätten sie mir vielleicht vorher verraten dass man sich auch unter den Wasserfall stellen kann. Naja so hatte ich leider keine Badesachen dabei, es war aber trotzdem ganz schön. Und ein paar Spritzer hab ich mir trotzdem nicht entgehen lassen bei der Hitze (Um die 100°F/38°C). Nachdem wir dort ein paar Fotos geschossen haben sind wir noch zu Bisons und Prarie Dogs gefahren.

Leider finde ich NIRGENDS eine passende Übersetzung für Prarie Dog. Als erstes dachte ich das wären Erdmännchen. Erdmännchen leben aber in Afrika und sehen anders aus. Also muss man wohl doch sagen es sind „Präriehunde“. Hunde sind es aber weißgott nicht!! Die sind nur so groß wie kleine Kaninchen.

Nachdem wir uns das alles angesehen haben sind wir kurz einkaufen gefahren in Valentine und haben uns dann noch mit einer Freundin der Familie und deren 15 jährigen Tochter in einem ECHTEN (nicht ausschließlich Fastfood) Restaurant getroffen. Es war ein lustiger Abend.

Übrigens heißt der Bezirk in dem ich momentan wohne „Cherry County“ und ist so weit ich weiß der größte von Nebraska. (Ca. halb so groß wie Hessen)

Seht ihr die süßen Herzchen auf den Straßenschildern, die die Richtung angeben. VALENTINE 🙂
An Valentinesday kommen viele Menschen von weit her nach Valentine um von dort Briefe zu verschicken, denn der Poststempelt ist an diesem Tag eine Herzform 😉

Advertisements

2 Gedanken zu „Smith Falls – Valentine – Nebraska – USA – Erde – Welt

  1. Hi Chiara, mit Erdmännchen liegst du genau richtig! „Präriehunde (Cynomys) sind eine nordamerikanische Gattung der Erdhörnchen. Sie sind verwandt mit den Murmeltieren und den Zieseln,Präriehunde sind benannt nach ihrem Habitat und nach ihrem Warnruf, der dem Bellen eines Hundes ähnelt. Der Name wurde laut Online Etymology Dictionary frühestens 1774 verwendet[1]. Die Berichte der Lewis-und-Clark-Expedition geben an, dass diese im September 1804 „ein Dorf der Tiere erreichte, welche von den Franzosen Präriehunde genannt werden“ [2].
    Der wissenschaftliche Name Cynomys bedeutet in griechischer Sprache „Hundemaus“. Namengebend sind die mäuseartige Lebensweise sowie die bellenden Laute, die bei Hierarchiekämpfen ausgestoßen werden“ gefunden bei Wiki. lg Uwe
    P.S. Dein Blog ist super!

  2. Wie cool 🙂 Sieht alles voll toll aus da und du hast ne Menge Spaß, das freut mich :))
    Die Prarie Dogs sind voll niedlich 😉

    Ich wünsche dir noch gaaaanz viel Spaß und werde deinen Blog weiterhin verfolgen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s