Papierflugzeuge

Mittwochmorgen war ich mit der 12jährigen Nachbarstochter JayLee auf ihren beiden Pferden ausreiten. Es war wirklich traumhaft endlich auch mal im Sattel die Gegend zu erkunden. Wir haben ein Rehkitz direkt vor den Hufen der Pferde aus dem Gras springen sehen und hatten wirklich Spaß. Sie konnte kaum glauben, dass wir in Deutschland nur einmal in der Woche Schulsport haben und dass man diesen Schulsport noch nicht mal als richtigen Sport bezeichnen kann… An den Schulen hier kann man viele Sportarten wählen.. Von Volleyball, Soccer, Football, Basketball bis Baseball gibt es hier alles! Genau wie die Interessen im Sport schauen von Familie zu Familie unterschiedlich sein kann… In Deutschland gibt es da ja nichts was mehr populär ist als Fußball.

Nachdem JayLee und ich wieder auf der Ranch waren hat sie mir noch ein paar Dinge vorgeführt, die sie fürs Rodeo können muss.. Sie ist 12 und kann reiten wie Winnetou! Die Kinder hier sind wirklich für den Sattel geboren!
Als wir die Pferde abgesattelt und ins Pasture zurück gebracht haben, hat sie mir noch von einem TIer erzählt, welches sie mir unbedingt zeigen wollte… Ich kannte leider dieses Wort für das Tier nicht und wusste daher nicht um was es sich handelt.. Sie meinte es wäre so ähnlich wie ein Reh nur kleiner… Wir sind also zu so einer komischen Eisenkiste mit Gehege gegangen und ich war wirklich richtig gespannt was da wohl drinne sein mag… JayLee ist dann mit einem Strick in diese Kiste gekrabbelt und kam dann mit dem einen Ende des Seils wieder raus. Ich stand da und hab überlegt was wohl an dem anderen Ende sein mag. Sie zieht und zieht und es kommt immer mehr des Seils aus der Kiste. Ich konnte es kaum erwarten das Tier zu sehen… Und was kommt da raus? Richtig! Ne dicke fette Ziege… Spannend! JayLee hat die Ziege dann umgewurfen so dass sie auf der Seite liegt… So wie ich das bei dem Branding schon mit dem Kälbern mitgemacht hab und wie ich es auch auf dem Rodeo mit Kälbern schon gesehen hab. Blitzschnell hat sie mit einem Band 3 Füße der Ziege zusammen gebunden.  Anschließend hat sie versucht es mit bei zu bringen. Es brauchte mindestens 8 Anläufe bis ich mit Hilfe von 2 Händen und meinem Mund einen Knoten um 3 Ziegenbeine machen konnte.. Aber es hat geklappt, High Five!
Donnerstag haben Jim, Dotti und ich uns auf den Weg zu der etwa 2 Stunden entfernten Stadt Kearney gemacht. Dort haben wir einen ihrer Enkelsöhne Cole abgeholt und sind zu the arch gefahren. Das ist ein Museum das über die Interstate gebaut wurde…


Nach dem Museum waren wir bei Walmart und haben noch ein paar Einkäufe erledigt, waren bei Cole zuhause (sein Vater ist der Sohn von Dotti und Jim) und haben dann auch noch die andere Tochter von den beiden besucht. Amy wohnt mit ihren Mann und ihrer Tochter Bred nicht weit von Kearney. Anschließend haben wir Cole’s kleinen Bruder Crack abgeholt und sind mit den beiden zurück zu der Farm gefahren.. 2 Stunden…

Freitag haben wir mit Quads und Pick Up die Kühe zur Ranch getrieben um die letzten Kälber, die seit dem letzten Branding geboren sind, noch zu brandmarkern. Es war mal wieder ein Heidenspaß mit dieser Familie. Ein Kalb ist einfach mal durch den Zaun entwischt und alle sind wie die Bekloppten auf der Wiese rumgesprungen um das Kalb wieder einzufangen und  dann standen wir uns ständig gegenseitig im Weg rum.
Ich musste dann allerdings leider frühzeitig zurück zum Haus, weil ich mich wegen der Hitze fast übergeben hätte.. Es waren fast 42°C…

Achja und übrigens hab ich die besten Papierflugzeuge an diesem Tag gebaut 🙂 Sie sind am weitesten und am schnellsten geflogen!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Papierflugzeuge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s