Chicago, Chicago

Erstmal: Ich hab in dem letzten Blog noch ein paar Bilder im Nachhinein hoch geladen. Also nochmal ansehen bitte!

Als ich gestern aus dem Flugzeug geguckt habe, kurz bevor wir gelandet sind, konnte ich es noch garnicht fassen, dass ich nun wirklich schon in Chicago bin. Es war irgendwie überwältigend die Skyline und Lake Michigan, der mehr wie ein Meer aussieht, von oben zu sehen.

Am Flughafen ging es dann alles relativ einfach. Ich bin zu dem Kofferlaufband gelaufen und hab Larry schon von Weiten erkannt. Als mein Papa vor 25 Jahren ein IFYE in Amerika war, hat er Larry kennengelernt und seit dem ist der Kontakt geblieben.

Wir haben also mein Gepäck nach Evanston in seine Wohnung gebracht und sind dann erst an den See und dann zur Navy Pier gefahren und haben anschließend im Hardrock Cafe zu Abend gegessen.

Advertisements

4 Gedanken zu „Chicago, Chicago

  1. Hi Chiara!
    Noch einmal tolle Bilder und Chicago, Evanston und Larry sind uns sehr vertraut.
    Ein irres Gefühl, dass Du nun allein dort bist, für Larry besonders, denn er schrieb in facebook: So good to have your daughter here in Chicago!!!
    Er wird Dir bestimmt noch viel zeigen,
    ganz viel Spaß noch und wie schon einmal geschrieben
    freue mich auf Mittwoch
    liebe Grüße Bettina

    Uwe!!! Hast Du den Corvette gesehen, der im letzten blog noch nachträglich hochgeladen wurde. Also ich dachte eigentlich an das andere Fahrzeug, was uns noch fehlt !!!
    Eine Pilotin haben wir ja schon !!!

    • Nicht schlecht, das Baby, wenn man das Label auf der Haube liest, 454 cubic inch, ganz locker mal 7,4 liter Hubraum, fürn Pkw nicht schlecht, wie es beim Johnny D aussieht, keine A.
      Aber einen Flieger für die Wagners…Höhenflüge sind noch nicht wirklich eure Welt

  2. Hi Chiara,
    auch kurz vorm Abschluß nochmal ein schöner Bericht und wieder super Bilder…Dein Blog ist von Anfang an bis heute der Hammer in Wort und Bild, und das ist keine Übertreibung! Wenn Du nicht nicht so mit Herz und Seele an der Landwirtschaft hängen würdest, könnte es auch Journalismus sein, und das ist ernst gemeint.
    Und ein großes „Danke“, dafür, dass Du uns die ganze Zeit an Deine Erlebnissen und Erfahrungen hast teilhaben lassen.
    Alles, alles Gute für Dich, ein schönes Wiedersehen mit Deiner Fam. und eine schöne Zeit beim Studium in O.
    lg Uwe & Fam.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s